top of page

Lass uns mal ein Auto besorgen

Aktualisiert: 26. Nov. 2022

Wie  Florian Harzungen nach Dymitrivka kam


Wenn du nicht mehr weiter weisst, bilde einen Arbeitskreis


Die ersten Tage liefen euphorisch, aber schleppend nach dem unser Cheffe Gunther, Stephan und mir die Aufgabe gegeben hatte etwas für die Feuerwehr in der Ukraine zu besorgen. Wir schickten Anfragen an alle und jede Wehr die uns bekannt war. Ein Segen als sich Gregor dazugesellte, uns zu unterstützen. Gregor brachte viele Ideen und eine Menge gute Verbindungen mit. Die ersten Einsatzklamotten waren zügig parat und auch sonstige Materialien wie Helme, Stiefel, Atemschutzgeräte usw. sagte man uns zu. Doch dann kam der Hammer Anruf von Gregor zu mir „Hörmal Lars wir können ein LF haben“. Wow ja klar warum nicht, auch Gunther schien begeistert und zack waren wir im Besitz von Lotte, eine rüstige alte Lady die viele Geschichten erzählen könnte.

Es wurden noch Rüstsatz und Schlauchmaterial ergänzt und schon stand die Ausrüstung für Fahrzeug und Truppe vor Ort bereit.


Wir brachten es nicht über das Herz unsere alte Lotte nochmal in den Einsatzdienst zurück zu berufen. Was nun…? Heinz Peter einer der richtig guten Menschen auf dieser Erde, besorgte in Abstimmung mit uns ein neueres Modell.


Florian Harzung stand nun in Sankt Augustin.

 

Lasst die Tour beginnen


Unsere Truppe wurde kurz vor dem Start in die Ukraine noch durch Thomas einem Kerl mit Herz verstärkt. Er zusammen sollte Lotte II mit Michael bis an unser Ziel fahren.



Nach einem frühen Start im heimischen Sankt Augustin, erreichten wir nach vielen Stunden auf der Bahn und am Zoll endlich unser Ziel. Lotte II steht im sicheren Hof unseres Hotels in Dmytrivka. Am nächsten Tag fahren wir geschlossen mit viel Blaulicht und Tatütata vor das Rathaus um die Fahrzeuge zu übergeben. Auch treffen wir dort das erste Mal auf die Kameraden aus der Ukraine. Wir sehen viele freundliche und gespannte  Gesichter. Nach einigen formellen Reden geht es los für die Feuerwehr. Angekommen an der Feuerwache vor Ort wird erstmal das Auto inspiziert. Wir erklären das hydraulische Rettungswerkzeug sowie die Hub Rettungssätze. Am offenen Gewässer werden Saugleitung und Wasserabgabe geprobt.


Dann wird es ernst der Chef der Feuerwehr Dmytrivka setzt sich hinter das Steuer und testet im Nachbardorf Blaulicht und Martinshorn, ein Wahnsinns Ritt.


Im Nachbardorf wird am Unterflurhydrant ein weiteres mal die Wasserentnahme und Abgabe geprobt. Highlight ist es für die Kinder des Dorfes allemal.Es wird interessiert geschaut und probiert.



Eine wirkliche Ehre wurde uns zu Teil, als wir zum Mittagessen beim Chef der Feuerwehr daheim eingeladen wurden. Es gab ein von seiner Frau köstliches Menü. Bei einem Vodka wurde auf die Freundschaft angestoßen.

Gegen spät Nachmittag nähert sich der Tag dem Ende, stolz und glücklich werden noch Fotos geschossen und Kontakte ausgetauscht. Wir verabschieden uns herzlichen auf ein Wiedersehen aber nicht für immer.

Es war uns eine Ehre und zeigt das Feuerwehr eine Familie ist und über Landesgrenzen hinaus zusammenhält. 

Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr.


Oldie But Goldie



Mit diesem alten Fahrzeug und zwei Blaumännern als Anzug bissen sich unsere Kameraden schon durch manches Feuer. Hier konnte natürlich durch professionelle Kleidung und dem neuen Fahrzeug Abhilfe geschaffen werden.


Üben und Testen des neuen LF’s


Es wurde der neue Rüstsatz und das Hebewerkzeug, was für Unfälle verwendet wird erklärt. Ebenso wurde die Pumpe gezeigt und getestet, bis zur Wasserabgabe des Wasserwerfers auf dem Dach.



Auch wir entdeckten Neues. Manch Technik unterscheidet sich dann doch etwas von unserer vor Ort. Somit konnten auch wir einige interessante Dinge mitnehmen.



Auch die Dorfjugend durfte nicht fehlen


Natürlich erregte unser Tun Aufsehen bei den Kids des Dorfes, diese konnten sich das Fahrzeug ansehen und unsere Helme für ein Fotoshooting nutzen. Vielleicht wird es in naher Zukunft eine Jugendfeuerwehr in Dymitrivka geben.

Alles ist möglich.


 




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page