top of page

Dmytrivka sagt DANKE

Aktualisiert: 1. Jan.

Die Gemeinde Dmytrivka bedankt sich mit einem großen Bühnenprogramm bei Sankt Augustin and friends hilft e.V., allen Spendern, Gönnern, Partnern und Helfern.


1 Eine Trachtengruppe hat uns mit Gesang empfangen und Gunther Maassen ein Brot überreicht..


2 Ansprache des Bürgermeisters


3 Gesangseinlage eines jungen Mannes.


4 Auftritt der Kunstschule Dmytrivka.


5 Geigenkonzert.


6 Tanz in rot/schwarzen Kostümen, den Kriegsfarben der Ukraine.


7 Tanzgruppe.


8 Jaryna Bakalück 11 Jahre singt:

Darf ich ein bisschen weinen.

Irgendwo in der Ecke des Zimmers?

Da sind tief in mir die Tränen.

Der Mutter, die von Trauer müde.

 

Darf ich ein bisschen weinen.

Es muss dir nicht leid tun.

Das sind tief in mir die Tränen.

Der alle vergewaltigte Kinder.

 

Darf ich ein bisschen weinen.

Die Oma irrt auf dem Gebäudebrand umher.

Der Feind hat ihr Haus verbrannt.

Ich werde heute bei ihr bleiben.

 

Darf ich ein bisschen weinen und wie ein wildes Tier schreien.

Das sind in mir die Tränen.

Der Soldat, der Waffenbruder verloren hat.

 

Darf ich ein bisschen weinen.

Weizenfelder brennen.

Der Feind zerstört unsere Ernte.

Gemein, mit Raketen aus dem Himmel.

 

Darf ich ein bisschen weinen.

Ich habe keine Macht mehr.

Sie wegnehmen Boden unter den Füßen.

Und sagen: wir sind nicht würdig für Leben.

 

Darf ich ein bisschen weinen.

Und in der Leere beten.

Ich weiß: das ist Gott, der in mir weint.

Und umarmt meine Schultern

(Ira Danilko)


9 Theaterstück der Jungend der Kunstschule Dmytrivka zum Thema Krieg.

Der Tanz symbolisiert, wie es vor dem Krieg war und dann kommt das Theaterstück.


Die Komposition “Mein Versteck” zeigt den Krieg aus der Ansicht der Kinder aus den besetzten Gebiete.

Die Veranstaltung hat außer Konkurrenz auf dem internationalen Theaterfestival „Kaleidoskop“ in Lublin, Polen den Publikumspreis gewonnen.

Dauer: 15 Minuten. Das Kunstwerk enthält Texte der modernen Dramatiker und Dichter. Regisseurin - Vladyslava Havrylyuk

Choreografin – Natalia Deliyerhiyeva


Schlußakt der Veranstaltung.


Danksagungen zum Schluß.


Nach der Feier.



Zum Schluß gibt es Geschenke für die Kinder und Jugendlichen.



Das war eine ergreifende und emotionale Veranstaltung. Auch wenn man die Sprache nicht versteht, so fühlt man doch mit den Aufführenden.


Vielen Dank an den Bürgermeister von Dmytrivka und allen Mitwirkenden der Veranstaltung.


Die Filme zeigen, wieviel Mühe sich alle gegeben haben, um sich bei uns zu bedanken. Das Ganze ermutigt weiter zu machen.


Wer möchte, kann sich hier die Einzelvideos als Gesamtvideo anshcauen bzw.herunterladen.


Vielen Dank an alle Beteiligten.






.




104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page